Aktuelles

Wie unser Bananenlieferant BanaFair e.V. in Gelnhausen aktuell mitteilt, haben einige Schiffe erhebliche Verspätung z.B. wegen Treibstoffproblemen. 10 Tage Verzug bedeutet aber, dass die Schiffe mit insgesamt 4.560 Kisten BanaFair-Bananen, nach ihrer Zeit in der Reiferei nicht pünktlich ausgeliefert werden können.

Evtl. können die Touren in der ersten Märzwoche noch aus Beständen abgedeckt werden, weiter geht es erst, wenn die neue Lieferung gelöscht und verladen ist, die LKW schnell durchkommen und am Wochenende Sonderschichten gefahren werden können.

Die Lieferanten und der Weltladen bitten um Nachsicht, wenn es ein paar Tage keine Bananen gibt ...

 

 

 

 

Veranstaltungsdatum:

Bio Caffè Crema Bassaja - Mit dem Geschmack von Afrika

Dieser Kaffee überzeugt durch seine dichte goldbraune Crema und seinen samtigen Geschmack. Er gehört zum exklusiven GEPA-Sortiment „Taste of Africa“, das es nur im Fachhandel, den Weltläden, gibt. Die Bohnen für den Bassaja werden in Uganda von Kleinbauern angebaut.

„Wo heute Arabica und Robusta Bohnen für unseren würzigen Caffè Crema Bassaja gedeihen, tobten früher vulkanische Urgewalten“, ist der Produktbeschreibung der GEPA für diesen aromatischen Röstkaffee (ganze Bohne) zu entnehmen. Der Lava aus längst vergangenen Zeiten ist es zu verdanken, dass die Erde im einstigen Königreich Ankole so fruchtbar ist und reiche Ernten hervorbringt. „Indem sie ihre Kaffeegärten im Einklang mit der Natur bestellen, tragen die Kleinbauern von Kooperativen wie der ACPCU (Ankole Coffee Producers Cooperative Union) dazu bei, dass die Fruchtbarkeit der Böden erhalten bleibt“, so die GEPA. 

Die Kooperative ACPCU veranstaltet regelmäßig Schulungen im ökologischen Anbau und ermutigt ganz besonders Frauen, sich mit diesem Wissen eine eigene Existenz aufzubauen. „Fairer Handel sichert ihr Einkommen und sorgt dafür, dass Schulbildung für ihre Kinder zur Selbstverständlichkeit wird.“

Dieser Bohnenkaffee aus 70 Prozent Arabica- und 30 Prozent Robusta-Bohnen ist ideal für Kaffee-Vollautomaten und Siebträgermaschinen; er schmeckt aber auch ausgezeichnet als Filterkaffee. Mal probieren? Bei uns im Laden ...

Ganz in der Aufmachung von Umstadt-Kaffee und -Schokolade gibt es einen "Umstadt-Weltladen-Humpen" für jede Art von Heißgetränk, für das eine solche Tasse geeignet ist: Kaffee, Kakao, Tee, und warum nicht, Glühwein ... ?

Hergestellt bei der Nieder-Ramstädter-Diakonie ist das ein regional-nachhaltiges Produkt, das auf jeden (Schreib-)Tisch gehört.

 

 

 

Wer es ernst meint mit der Müllvermeidung, und wer außerdem gesunde Lebensmittel und faire Preise für die Hersteller wünscht, ist auch bei den Bio-Produkten von fairfood Freiburg gut aufgehoben. Wir führen und beziehen seit kurzem direkt von dem Start-up-Unternehmen unterschiedliche Nussmischungen, Cashews, Haferdrink, Nuss-Bolognese und Pasta-Topping. Die gesunden „Zero-Waste-Nuss-Snacks“ gibt es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, mal naturbelassen oder geröstet, mal mild, mal feurig … allesamt äußerst schonend von Hand geröstet.

Statt in einer Plastiktüte stecken die kleinen Energie-Lieferanten in einem Mehrwegglas, das viele Kundinnen und Kunden bereits z.B. von Molkereiprodukten (Joghurt) kennen. Das Pfandglas passt also ins bestehende System und kann im Weltladen, aber auch in den meisten Supermärkten, Bio- und Unverpackt-Läden zurückgegeben werden.

Mehr: SWR-Film

Basierend auf industriellen Verpackungsabfällen hat die Fa. Smateria ein recyceltes Material mit hochwertiger Textur entwickelt, das wasserabweisend, unglaublich robust und glatt im Griff ist. Ähnlich wie Leder entwickelt dieses innovatives Material eine Patina und verändert sich mit der Zeit zu Ihrem ganz individuellen Begleiter. Ein echter Hingucker.

Viele handelsübliche Waren, die heute in Deutschland erhältlich sind, werden in weniger entwickelten Ländern zu Bedingungen gefertigt, die wir in Deutschland niemals akzeptieren würden. Auch unser Kostenbewusstsein („Geiz ist geil“), verfestigt die Armut im globalen Süden. Dagegen stehen soziale Verantwortung, nachhaltiges Unternehmertum und faires Handeln mit hochwertigen und schönen Waren zu fair kalkulierten Preisen.

 

 

 

„WeltPartner“ ist mit vielen Produkten im Weltladen Groß-Umstadt vertreten, dabei ist auch eine große Auswahl an Teesorten: „Keep Balance“ z.B. ist eine Mischung aus weißem und grünem Tee (Sri Lanka) mit wild wachsendem Holunder (Bosnien-Herzegowina), Zitronengras (Sri Lanka) und Pfefferminze (Peru). Zieht dieser Tee drei Minuten, schmeckt man die Abfolge der Zutaten, nach 10 Minuten schmeckt er angenehm kräftig, ein Genuß warm aber auch kalt - ein sehr guter Durstlöscher zu jeder Jahreszeit.

Oder was wäre mit „Basilic Génial“? 50% Basilikum (Peru), Fenchel, Zitrone, Zimt, Ingwer, Kardamom, Nelken und Pfeffer ... ein Tee, reich an ätherischen Ölen und definitiv ein Highlight im privaten Teesortiment! Überraschen Sie Ihren Gaumen und Ihre Freunde!

Die neuen Verpackungen schauen nicht nur ansprechend und frisch aus - sie helfen auch Müll zu reduzieren und wertvolle Ressourcen zu schützen. Die Kartonagen sind kleiner als bisher und haben keine zusätzliche Plastikfolie mehr. Somit können die Schachteln, die Einzeltütchen und die Tags zu 100% über den Papiermüll recycelt werden. Die Teebeutel ohne Metallklammer sind vollständig biologisch abbaubar und können über den Bio-Müll entsorgt werden.

... die neue Umstadt Schokolade, vom Vorstand und den am Projekt Beteiligten willkommen geheißen, verkostet und mit einem Glas Sekt begrüßt. Pünktlich zum 5-jährigen Weltladenjubiläum hat Petra Jaegermann, die Vorsitzende des Vorstandes, das neue kommunale Produkt am Fr. 22.04.2022 im Laden vorgestellt und sich sehr glücklich über die gelungene Einführung gezeigt. Nun gibt es außer dem Umstadt Kaffee noch die süßen 100g-Tafeln in den Geschmacksrichtungen Vollmilch und Zartbitter.