Aktuelles

Odenwälder Bote, 12.11.2021

 

Am Samstag, 06.11.2021, drehte sich im ev. Gemeindehaus in Klein-Umstadt alles um die dunkle Köstlichkeit "Schokolade". Renate und Otmar Bäcker vom Weltladen Groß-Umstadt führten mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden eine "Schokowerkstatt" durch und vertieften damit das Thema "Gerechtigkeit", mit dem sich die jungen Leute gerade beschäftigten.

Die Veranstaltung begann mit einer kleinen Schokomeditation. Danach führte die Reise in die Länder, in denen der Kakaobaum wächst. Die Besonderheiten der Pflanze wurden ausführlich erläutert, und neben der harten Arbeit der Kakaobauern wurde auch die "bittere" Seite von Schokolade thematisiert - am Beispiel der Kinderarbeit und des Schicksals von Kindersklaven. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden erfuhren außerdem von der Bedeutung des Fairen Handels für die Kakaobauern und stellten sich die Frage, was sie persönlich tun könnten, um hier für mehr Gerechtigkeit zu sorgen.

Aus Kakaobohnen und weiteren Zutaten hat die Gruppe dann selbst Schokolade hergestellt, die die Teilnehmer zum Abkühlen auf die Fensterbank stellten und sich anschließend auf der Zunge zergehen ließen. Die gewonnen Erkenntnisse haben die "Konfis" dann in ihre Beiträge für den Gottesdienst am nächsten Tag einbringen können.