Anmelden

Anmelden

Aktuelles

Neu  im  Sortiment

Passend für den Herbst haben wir jetzt BEANIS aus Bio-Baumwolle in verschiedenen Farben im Weltladen.

Diese leichten Mützen werden in Handarbeit unter fairen Arbeitsbedingungen und sozial gerechter Entlohnung in Nepal für unseren Lieferanten NEPALAYA hergestellt.

Sie eignen sich sehr gut als Kopfbedeckung beim Walken oder Joggen.

Ebenso finden Sie ab sofort bei uns Strickmützen aus 100% Wolle in schönen Strickmustern und verschiedenen Farben.

 

Ab Montag, 14.09.20,

gibt es wieder die beliebten Bananen im Verkauf.

 

 

 

 

ANGEBOT  DES  MONATS  SEPTEMBER

In diesem Monat halten wir für Sie eine große Anzahl an Korbwaren bereit. Sowohl Einkaufskörbe in rund und eckig, als auch Körbe für den Haushalt mit vielen Verwendungsmöglichkeiten; z.B. Brotkörbe, Schrankkörbe, Körbe für Wolle, Holz oder Spielzeug. Praktische Wäschekörbe mit Deckel und Tragegriffen gibt es in vielen Variationen, die wir natürlich nach Wunsch auch für Sie bestellen.

Zu allen Korbwaren ab 15 Euro schenken wir Ihnen einen Obst-/Gemüsebeutel aus 100% Bio-Baumwolle im Wert von 1,40 Euro dazu. Nachhaltig, weil wiederverwendbar und waschbar.

Die Korbwaren kommen aus Ghana, Marokko, Vietnam und Bangladesch. Wir beziehen sie zum großen Teil von unseren Lieferanten El Puente und GEPA.

Hier noch Informationen zu einem Partner aus Bangladesch:

Dhaka Handicrafts ist ein Unternehmen mit Non-Profit-Ansatz und Sitz in Dhaka. In Zusammenarbeit mit über 30 Gruppen und damit mehr als 1500 Kunsthandwerker*innen vermarktet die Organisation fair produzierte Handwerksprodukte für den Wohnbereich.


Soziales Engagement

Dhaka Handicrafts unterstützt die Kunsthandwerker*innengruppen aus ruralen Gegenden in Bangladesch in der Vermarktung und dem Export ihrer Produkte.
Frauen bestärkt die Organisation darin Führungspositionen einzunehmen. Multiplikator*innen, die ein Gender Training absolviert haben stehen Kunsthandwerker*innen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung. Sie erhalten außerdem besondere Leistungen, wenn sie schwanger sind und Mutterschutz benötigen. Auch zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge schafft Dhaka Handicrafts durch Gesundheitseinrichtungen eine unterstützende Infrastruktur mit regelmäßigen Gesundheits-Check-Ups.
Zudem bietet die Organisation Schulungen für die Produzent*innen zur Qualitätsverbesserung und Produktentwicklung an. Auch an Schulungen zu Alltagsthemen, die darin unterstützen Geld zu sparen oder über Gesundheitsthemen aufklären, nehmen Kunsthandwerker*innen teil. Kinder der Produzent*innen erhalten Schulstipendien.

Ökologische Herstellung

Dhaka Handicrafts führt Programme zur Aufforstung durch. Für die Fertigung der Körbe werden hauptsächlich natürliche Materialien verwendet. Die Herstellung der Körbe erfolgt in aufwändiger Handarbeit.


Ökonomische Fairness

Dhaka Handicrafts organisiert gemeinschaftliche Einkäufe der Rohmaterialien und gemeinsame Transporte, wodurch Kosten gespart werden können. Die Organisation vergibt zinsfreie Vorfinanzierungen für Aufträge und ein Fonds für Kleinkredite steht den Produzent*innen zur Verfügung. Bezahlt werden die Produzent*innen bei Lieferung der Produkte. Angestellte verdienen mehr als den lokalen Mindestlohn. Dhaka Handicrafts ist Mitglied der WFTO und richtet die Arbeit mit den Kunsthandwerker*innen an den zehn Grundsätzen des Fairen Handels aus.

 

Angebot  des  Monats  August

Wir reduzieren für Sie ausgewählte Sommertaschen aus verschiedenen Materialien bis zu 25 % !

Zum Beispiel sehr geräumige Strand- und Freizeittaschen mit bunten Streifenmustern von unserem Lieferanten CONTIGO.

Bei EXPORSAL, dem Partner von CONTIGO, werden folgende Fairtrade-Richtlinien eingehalten: keine Kinderarbeit, keine Diskriminierung.

Weitere Ziele sind unter anderem:

  • Schaffung von Arbeitsplätzen in ländlichen Gegenden
  • Vermeidung von Landflucht
  • Unterstützung der Armen
  • Kooperation mit anderen Organisationen, um kleinen Unternehmen bei ihrer Entwicklung zu helfen
  • Erhalt der traditionellen Webkunst

Mittlerweile arbeiten dort über 220 Menschen aus ganz El Salvador.

Die Taschen sind robust, pflegeleicht und bereit für voluminöses Gepäck, der ideale Alltags- und Urlaubsbegleiter, aus 100 % Baumwolle.
Maße: H/B/T: 45/60/15cm. Schultergurte 64cm
Ausstattung: ungeteilter Innenraum, kleine offene Innentasche
Pflege: Maschinenwaschbar, Schonwäsche bei 40° C, nicht in den Trockner geben. Baumwolle geht beim Waschen leicht ein.

 

Oder Wendetaschen von unserem Lieferanten GEPA in verschiedenen Farben.

Bei CHAKO, dem Partner von GEPA, werden Upcycling und faire Arbeit ganz groß geschrieben: Gut für Mensch und Umwelt.

Die Taschen aus Tansania sind aus Baumwoll-Canvas und recycelten Zement- oder Futtermittelsäcken. Jede Tasche ist im Dip-Dye-Look gefärbt, leichte Abweichungen der Farbintensität sind möglich. Separat waschbar bei 30° C im Schonwaschgang.

Maße: H/B/T: 24/48/18 cm, Schulterriemen 66 cm; Innentasche mit Klettverschluss.

 

Weltladen Groß Umstadt beteiligt sich an aktion #fairwertsteuer

Der Weltladen-Dachverband startet gemeinsam mit der bundesweiten Fair-Handels-Beratung und dem Forum Fairer Handel zum 1. Juli 2020 die aktion #fairwertsteuer. Sie zielt darauf ab, die Mehrwertsteuer-Absenkung nicht an die Kunden weiterzugeben, sondern an Fair-Handels-Produzenten im Globalen Süden. Für uns als Weltladen Groß Umstadt war schnell klar, dass wir uns an der aktion #fairwertsteuer beteiligen werden. So können wir die Produzenten stärken, damit sie und ihre Organisationen die Krise hoffentlich gut überstehen.

„Die Produzenten in Afrika, Asien und Lateinamerika sind besonders stark von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Viele von ihnen können wegen der Ausgangssperren derzeit nicht in ihren Werkstätten und auf den Feldern arbeiten, sie erhalten kein Material, fertig produzierte Ware kann teilweise nicht verschifft werden und der Verkauf im Inland ist zum Erliegen gekommen“, erläutert Steffen Weber, Geschäftsführer des Weltladen-Dachverbandes. Gleichzeitig können sie laut Weber am wenigsten mit staatlicher Unterstützung rechnen.

Die Mehrwertsteuer-Absenkung macht bei Einkäufen in Weltläden in der Regel nur wenige Cent aus. In der Summe kann im Laufe eines halben Jahres jedoch ein nennenswerter Betrag generiert werden, der für Handelspartner im Süden einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung ihrer Organisationen leisten kann.