Anmelden

Anmelden

Aktuelles

Bio Caffè Crema Bassaja – unser Kaffee des Monats Juli

Mit dem Geschmack von Afrika

Dieser Kaffee überzeugt durch seine dichte goldbraune Crema und seinen samtigen Geschmack. Er gehört zum exklusiven GEPA-Sortiment „Taste of Africa“, das es nur im Fachhandel, den Weltläden, gibt. Die Bohnen für den Bassaja werden in Uganda von Kleinbauern angebaut.

„Wo heute Arabica und Robusta Bohnen für unseren würzigen Caffè Crema Bassaja gedeihen, tobten früher vulkanische Urgewalten“, ist der Produktbeschreibung der GEPA für diesen aromatischen Röstkaffee (ganze Bohne) zu entnehmen. Der Lava aus längst vergangenen Zeiten ist es zu verdanken, dass die Erde im einstigen Königreich Ankole so fruchtbar ist und reiche Ernten hervorbringt. „Indem sie ihre Kaffeegärten im Einklang mit der Natur bestellen, tragen die Kleinbauern von Kooperativen wie der ACPCU (Ankole Coffee Producers` Co-operative Union) dazu bei, dass die Fruchtbarkeit der Böden erhalten bleibt“, so die GEPA. Die Kooperative ACPCU veranstaltet regelmäßig Schulungen im ökologischen Anbau und ermutigt ganz besonders Frauen, sich mit diesem Wissen eine eigene Existenz aufzubauen. „Fairer Handel sichert ihr Einkommen und sorgt dafür, dass Schulbildung für ihre Kinder zur Selbstverständlichkeit wird.“

Dieser Bohnenkaffee aus 70 Prozent Arabica- und 30 Prozent Robusta-Bohnen ist ideal für Kaffee-Vollautomaten und Siebträgermaschinen; er schmeckt aber auch ausgezeichnet als Filterkaffee.

 

Eine süße Versuchung

Woher kommt eigentlich die Schokolade?

Am Dienstag, 12. Juni 2018, drehte sich im evangelischen Gemeindehaus in Groß-Umstadt alles um die dunkle Köstlichkeit. Der Weltladen Groß-Umstadt bot in Zusammenarbeit mit dem Weltladen Darmstadt den Teilnehmern der „Schokowerkstatt“ die Möglichkeit, in die vielfältige Welt der Schokolade einzutauchen.

Die Veranstaltung begann mit einer kleinen Schokomeditation. Danach führte die Reise in die Länder, wo der Kakaobaum wächst. Neben der harten Arbeit der Kakaobauern wurde auch die „bittere“ Seite von Schokolade am Beispiel der Kinderarbeit thematisiert. Aus Kakaobohnen und anderen Zutaten wurde anschließend aber auch selbst Schokolade hergestellt, die die Teilnehmer nach einem Abkühlprozess genießen konnten.

 

Siegel und Zeichen im Fairen Handel

Ein Vortrag von "Weltläden in Hessen e.V." in Zusammenarbeit von evangelischer Kirchengemeinde Groß-Umstadt und Weltladen Groß-Umstadt am 25. Oktober im evangelischen Gemeindehaus, Pfälzergasse 14.

Bananen im Weltladen

Ab 24. September gibt es auch wieder die begehrten Bananen aus fairem Handel im Weltladen Groß-Umstadt

Sonntags nachts werden sie angeliefert und stehen dann zur Geschäftseröffnung am Montag morgen zum Verkauf bereit.