Anmelden

Anmelden

Kunsthandwerk / Geschenkartikel

Schals von der Firma SUNNY PASHMINA liefert Frida Feeling

Die Organisation
Sunny Pashmina Industries wurde 1991 gegründet; ursprünglich wurden überwiegend weisse Schals aus Seide und Kaschmir hergestellt mit Fokus auf indische Kunden.
Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes, hat Hissi Dongalla sich entschieden, die Firma weiterzuführen, um den Mitarbeitern, die überwiegend aus benachteiligten Volksgruppen kommen und der buddhistischen Minderheit angehören, weiterhin eine Anstellung und Einkommen zu geben. Dazu musste sie sich zunächst selbst das notwendige Wissen zu Produktion und Vertrieb aneignen.
Durch die gute Qualität der Produkte hatten sich über die Jahre gute Kontakte zu regelmäßigen Besuchern Nepals und Händlern entwickelt; mit deren Unterstützung konnte Hissi Sunny Pashmina Industries erfolgreich weiterführen.
Heute besitzt die Weberei 3 Webstühle, auf denen verschiedene Decken und Schals hergestellte werden, und produziert für Kunden in Deutschland, USA, und Niederlande.

Das Produkt
Sunny Pashmina Industries fertigt vor allem Schals, Decken und vereinzelt auch Strickmode (Jacken, Mützen, etc).
Alle Artikel werden in eigener Produktion gefertigt; die dafür notwendigen Rohstoffe werden auf dem lokalen Markt gekauft. Schwerpunkt sind Naturmaterialien – Wolle, Baumwolle, Seide, Kaschmir, Yak; die Muster entstehen durch den Web-Rhythmus.
Neben der Weberei ist auch eine kleine Färberei Teil von Sunny Pashmina Industries.

Die Auswirkungen des fairen Handels
Hissi Dongalla beschäftigt überwiegend Mitarbeiter, die aus benachteiligten Volksgruppen kommen und der buddhistischen Minderheit angehören; dabei hält sie sich an die Grundsätze des fairen Handels:  Die meisten Mitarbeiter sind fest angestellt und erhalten ein faires Gehalt.
Neue Mitarbeiter erhalten im Laufe des ersten Jahres eine Ausbildung, um in der notwendigen Qualität produzieren zu können.  Derzeit hat sie 14 Mitarbeiter – überwiegend Frauen, 8 in Festanstellung, 6 in Teilzeit; alle arbeiten gerne bei ihr und sind stolz auf ihre Arbeit.
Hissi hat Kontakt zu einer Fair Trade Organisation und steht mit den Kollegen im regen Austausch.