Anmelden

Anmelden

Presse

DA-Echo 14.12.2017

„Für Alle ein Stück vom Glück“

GROSS-UMSTADT (Text und Bild Dorothee Dorschel).  Einladend steht es so an der Eingangstür zum Weltladen Groß-Umstadts. Vielleicht bedeutet jenes kleine Glück in diesem Advent eine fair gehandelte Kerze aus Java oder kleine Speckstein-Engel aus dem kenianischen Hochland?  „Sehr gut angelaufen“ sei der Laden eigentlich von Beginn an, berichtet Marianne Engel, Vorstandsvorsitzende der eigens gegründeten Genossenschaft. Erst im April eröffnet, hat sich das Geschäft in unmittelbarer Nähe des Umstädter Marktplatzes schnell etabliert. Weil Groß-Umstadt seit 2015 „Fair Trade Stadt“ ist, schien es naheliegend, den Fairen Handel auch im Einzelhandel zu forcieren. „Viele unserer Kunden sagen immer wieder, das hat in Groß-Umstadt noch gefehlt.“

Lebensmittel und Kunsthandwerk bilden das Basissortiment im anheimelnden, mit warmen Farben gestrichenen 85 Quadratmeter großen Raum. In liebevoll bestückten Regalen finden sich in diesen Tagen Filzpantoffeln aus der Mongolei sowie bunte Schals und Mützen aus Baumwolle oder Alpaka-Haar, die in Südamerika hergestellt werden. Nicht nur Kinder lieben die kleinen Fingerpüppchen aus Peru oder einen bunten Stoffrucksack aus Sri Lanka. Kleine und größere Engel, Baumanhänger aus Filz, Palmblättern oder Zeitungspapier bieten etwas andere Deko-Möglichkeiten.

So wie jetzt das Sortiment passend zur Vorweihnachts- und kalten Jahreszeit um viele, neue Produkte erweitert wurde, gehört es zur Philosophie des Groß-Umstädter Weltladens, ständig neue Waren und Artikel anzubieten. Dass das Sortiment immer wieder wechsele, komme besonders gut bei den Kunden an, sagt Marianne Engel. „Das ist wie eine große Familie hier. Man unterhält sich, es findet ein reger Austausch statt.“   

Als Mitglied im Weltladen-Dachverband bezieht der Umstädter Laden seine Waren von anerkannten Lieferanten aus dem Fairen Handel. Das Angebot im Lebensmittelbereich beinhaltet verschiedene Kaffee- und Teesorten, Gewürze, Honig und Schokolade, Knabbereien aus Kokos, Mangos oder Nüssen. Zudem umfasst das Sortiment verschiedene Taschen – viele aus Recycling-Materialien – Körbe, Kerzen und Filzprodukte, Tücher, Schals, Uhren und vieles mehr, kleine Mitbringsel wie Schlüsselanhänger, Haarbänder oder Schmuck. Das alles zieht eine „bunt gemischte“ Kundschaft, die schon lange keine typische mehr ist wie früher in den Siebzigern, als die Weltläden groß wurden. „Natürlich steht der soziale Gedanke immer noch im Vordergrund. Doch der Laden hat einen ganz „modernen Touch“.   

Auch dem regionalen Anspruch im Sortiment wird man gerecht, momentan mit qualitativen, bunten Artikeln aus der Handweberei der Otzberger Heyenmühle wie Geschirrtüchern, Spültüchern oder Lavendelsäckchen sowie schokolierten Kürbiskernen vom Birkenhof in Klein-Zimmern.

Konfitüre aus Laos, handgemachte vegane Seife aus Indien oder kleine Mäppchen aus Nepal:

Hinter jedem Produkt steht eine Geschichte. „Das unterscheidet fair gehandelte Produkte von üblichen Waren, die es zu kaufen gibt“, betont der Vorstand der Genossenschaft, die eigens für den Betrieb des Weltladens gegründet wurde. „Unsere Produkte stammen aus kleinen Kooperativen, in denen Kleinproduzenten organisiert sind“, erklärt Marianne Engel. Dass im Fairen Handel ausbeuterische Kinderarbeit verboten ist, versteht sich.

„Motivation sind die Kunden, die kommen und kaufen“, bestätigt Marianne Engel. Sie erhalte fast nur positives Feedback. Künftig will man noch mehr Bildungsarbeit und Vorträge organisieren „Wünschenswert wäre, wenn immer mehr Firmen und Einrichtungen fair gehandelten Kaffee und Tee ausschenken und Präsentkörbe mit fair gehandelten Produkten verschenken würden.“

Info-Box: Der Weltladen ist aus einem Projekt der Umstädter Ehrenamtsagentur entstanden. Zum aktiven Team gehören 45 Ehrenamtliche. 132 Genossenschaftsmitglieder besitzen 571 Anteile. Einer kostet 50 Euro. Maximal 100 Anteile dürfen erworben erwerben.

Der Weltladen Groß-Umstadt befindet sich Am Markt 4. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags 10 bis 18 Uhr, samstags 9 bis 13 Uhr (an den Adventssamstagen bis 16 Uhr)

Telefon 06078 / 5039767. Mail:  info@weltladen-gross-umstadt.de. Homepage: www.weltladen-gross-umstadt.de

Bild: Mitten im Weihnachtsgeschäft blickt der Vorstand der Weltladen-Genossenschaft sehr zufrieden auf die vergangenen Monate zurück:  Sabine Kühn, Erna Nowe, Karina Blitz und Vorsitzende Marianne Engel (von links).  Ende April hatte das Geschäft in Groß-Umstadts Marktpassage eröffnet.